LIVE SHOWS MUSIC FESTIVALS

Nationale und internationale Top Acts sorgen für einzigartige Live-Momente. Stimmung pur und ein riesiges Feuerwerk an Sounds, Stimmen und Grooves sorgen für die perfekte Klangqualität und die Besonderheit der urbanen Lokalität. Die Chollerhalle Zug veranstaltet diverse Konzerte in den Sparten Jazz, World, Mundart, Rock, Metal, Blues Funk, Soul, Pop und Elektro. Das Foyer mit der kleinen Bühne lädt zusätzlich zu Jazz-Musik, Singer-Songwriter Shows oder einer Buchvernissage mit Lesungen nationaler Persönlichkeiten.
Stacks Image 405

Hier gehts zu den Tickets:

Tickets für die besten Konzerte in Zug gibt's bei starticket.ch. Jetzt Dein nächstes Konzertticket finden und online bestellen! TICKETS

MARC SWAY

Stacks Image 3333
Stacks Image 3337
MARC SWAY
WAY BACK HOME TOUR 2019
Die Sonne Brasiliens im Herzen, den Soul im Blut. Seine starke Stimme ist
unverkennbar!
Marc Sway ist nach 5 Jahren zurück mit dem neuem Album WAY BACK
HOME (erscheint am 12.4.19). Das Album erzählt die Geschichte vom Weg in
seine zweite Heimat Brasilien und von dort wieder zurück in die Schweiz. Sein
Herz schlägt für beide Kulturen und seine moderne Single „Beat Of My Heart“
schlägt hohe Wellen in den Airplaycharts. Vielfarbigkeit und Leidenschaft
prägen das Werk und auch die Konzerte. Die Single „COLOR“ (ab 1.3.19) ist
ein Spiegelbild seines Charakters. Marc Sway ist alles andere als ein
Einzelgänger. Er breitet die Arme aus für die Menschen in seiner Nähe, hört zu,
spendet Trost und lässt am Ende die Sonne wieder aufgehen. So ein Song ist
„Color“ und so sind seine Konzerte. Marc Sway geht auf die Bühne, um zu
Geben.
2018 prägte Marc Sway den Refrain vom unterdessen Platin gekürten Bligg-
Song „Us Mänsch“ unverkennbar zu einem Ohrwurm. Denn seit «Severina» ist
Marc Sway aus der Schweizer Musikszene nicht mehr wegzudenken. Alle seine
Alben erreichten Spitzenplätze in den Charts. Nach TV-Engagements als Coach
bei «The Voice Of Switzerland» und Auftritten in seiner zweiten Heimat
Brasilien ist er nun zurück auf CH-Tour! Marc Sway besucht uns, um uns nicht
nur mit seiner Musik, sondern auch mit seinem Charme und hochklassigem
Entertainment zu unterhalten. Er verrät: Es wird mehr als ein Konzert. Ich freue
mich mit euch ein Fest zu feiern!
Artistwebseite: www.marcsway.ch

www.marcsway.ch

Türöffnung: 19:30 Uhr
Beginn: 20:30 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Altersbeschränkung: keine Altersbegrenzung

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

WOLFGANG BELTRACCHI

Stacks Image 3432
Stacks Image 3426
KUNSTtalk mit W.Beltracchi

Hohen Besuch erwartet die KUNSTpause am Donnerstag, 4. April 2019. Dann wird nämlich der bekannte Künstler und Kunstfälscher Wolfgang Beltracchi für ein Gespräch in der Chollerhalle zu Gast sein. Vor acht Jahren sass Wolfgang Beltracchi vor dem Kölner Landgericht, das sein Urteil in einem der spektakulärsten deutschen Kunstfälscherprozesse verkündete. Der Fälscher war Beltracchi selbst – und das Urteil lautete auf sechs Jahre Freiheitsstrafe für den Handel mit Gemälden, die er als Werke großer Künstler wie Max Ernst oder Heinrich Campendonk ausgegeben und teuer verkauft hatte. Heute steht er auf der Bühne der Chollerhalle und wir sprechen mit Ihm über Kunst. Der Jahrhundertfälscher führt uns ins seine Welt, erläutert uns sein Kunstverständnis und erzählt uns die Geschichte nie gemalter Bilder. Auch hier wird die Frage „Ist das Kunst?“ im Zentrum stehen.
Türöffnung 19 Uhr
Beginn 20 Uhr
Tickets: Vorverkauf 20.- bei Starticket unter
https://www.starticket.ch/de/tickets/kunsttalk-mit-w-beltracchi-20190404-2000-chollerhalle-zug

Close

MISCHUNG

Stacks Image 3958
Stacks Image 3727
Wolfgang Rihm (1952) «Chiffre VI» (6’) Isang Yun (1917–1995) «Distanzen» (16’) John Cage (1912–1992) «Four» (15’) Igor Stravinsky (1882–1972) «Three Shakespeare Songs» (7′) Boris Blacher (1903–1975) «Oktett» (15’) Witold Lutoslawski (1913-1994) «Dance Preludes» (11’)
Julianna Wetzel 
Flöte | Peter Vögeli Oboe | Nicola Katz Klarinette | Patricia Pazos Pintor Fagott | Andrea Rüegge Horn | Claudia Kienzler Violine | N.N. Violine | Markus Wieser Viola | Felix Schüeli Violoncello | Kaspar Wirz Kontrabass | Katrin Lüthi Sopran | Andreas Brenner Leitung
Farbe und Raum. Stellen wir uns vor, das Konzertprogramm wäre eine Kunstausstellung: In den ersten beiden Räumen begegnen wir expressionistischen, fast kubistischen Farbkollisionen. Der dritte Raum – Cage – ist monochrom. Die letzten drei Räume wiederum mischen die Farben nach und nach; zunächst zart, dann zeichnerisch, bis zum Schluss eine ganze Farbpalette schillert.
Wolfgang Rihms Chiffre-Zyklus umfasst insgesamt zehn Stücke. Jede Chiffre ist anders besetzt; das Besondere an «Chiffre VI» ist die Unterteilung des Ensembles in zwei homogene Sektionen: Bassklarinette, Kontrafagott und Horn bilden den Gegenpol zu einem Streichquintett.
In Isang Yuns «Distanzen» geht die klangfarbliche Trennung weiter. Die Behandlung des Bläser- und Streichquintetts haben für Yun symbolische, der taoistischen Mystik entlehnte, Bedeutung: Das Solohorn steht für den Himmelskaiser, fern von den tiefen Streichern, die sich fortwährend zanken. Die zwei Geigen sind vermittelnde Boddhisattvas, die vier Bläser die Unsterblichen – ein kosmischer Streit bahnt sich an. Findet der Kosmos zuletzt zurück zur Harmonie?
Die Mitte, quasi den Fluchtpunkt, bildet John Cages Streichquartett «Four». Homogenität stellt sich ein; die Beschränkung auf nur eine Klangfarbe bildet einen Ruhepol im Vergleich zu der extremen Differenzierung der zwei ersten Stücke.
In den «Three Shakespeare Songs» mischt Igor Stravinsky Flöte, Klarinette und Bratsche mit einem Mezzosopran. Das zarte, fast pastellige Klangbild ist jedoch nicht flächig, sondern transparent und polyphon angelegt.
Für sein «Oktett» wählte Boris Blacher die klassische Oktett-Besetzung aus Streichquintett, Klarinette, Fagott und Horn. In den vier Sätzen mischen sich die Farben mehr und mehr, um am Ende einen Ausblick in die orchestrale Palette zu wagen.
Die grösste Besetzung erklingt in Witold Lutoslawskis «Dance Preludes» mit Solo-Klarinette. Von «kleinem Orchester» zu sprechen trifft den Impetus besser als «grosses Ensemble» – lustvoll lotet Lutoslawski in den fünf Sätzen Mischungen und Schattierungen aus.


Türöffnung: 18:00 Uhr
Beginn: 18:30 Uhr
Ende: tba

Altersbeschränkung: Keine.

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

HäBERLI OGGIER

Stacks Image 3948
Geschichten sind nicht gut, weil sie wahr sind, sondern weil sie überzeugen. Und davon handelt das erste Geschichtenprogramm von Häberli Oggier. Wenn es also nicht gut ist, ist es immerhin wahr.

Da läuft ein Panther frei herum. Nicht in den Regenwäldern Südostasiens, sondern im Laubwald im Kanton Bern. Woher kommt er? Warum ist er hier? Wann geht er wieder? Auf migrierende Bären ist man hierzulande mittlerweile vorbereitet und weiss, was zu tun ist: Bär, Problembär, Risikobär, toter Bär. Aber dieses Tier kennt man auch beim Amt für Jagd und Fischerei nicht - ein Land steht Kopf.

Häberli Oggier erzählen Geschichten über die Eigenschaften der viertgrössten Raubkatze der Welt, über Angst und wie sie funktioniert, und darüber, was das Ganze eigentlich mit Sprache zu tun hat. Wer also schon immer wissen wollte, was genau ein Panther ist oder wieso der Pass Pass heisst, der kann das googlen. Wer den beiden auch danach noch zutraut, irgendetwas Interessantes zu erzählen zu haben, der sollte "Wörter wie wir" sehen. Er darf sie aber auch anders sehen; oder sie.

"Wörter wie wir" ist eine Lesung mit Geschichten, Bildern und Filmen, erzählt auf Mundart und andere Sprachen.

Lorenz Häberli
Aufgewachsen in fast allen Quartieren um und in Bern, packt er meistens die Umzugskartons nicht aus. Im Gepäck ein Geschichts- und Germanistikstudium, Sprechererfahrung als Stimme von "Lo" sowie als Improvisationskünstler, seit einigen Jahren "Atelieer"-gefördert, merkt er immer mehr, dass Geschichten erzählen für ihn wie Brustschwimmen ist. Er kann es ein bisschen, es hält ihn über Wasser und er muss nicht noch Kraul lernen.

Luc Oggier
Aufgewachsen neben den Abstellgleisen des Berner Bahnhofs hat er sich wider Erwarten eine Leichtigkeit des Seins bewahrt, die man niemandem zutraut, der dann auch noch Geschichte und Germanistik studiert hat. Man kennt ihn als Synchronstimme von "Leduc", oder aus der Cuba Bar - jetzt also auch beim "Atelieer".

Von und mit Lorenz Häberli und Luc Oggier.
Regie: Reeto von Gunten. Eine Produktion von Atelieer.

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Altersbeschränkung: Keine.

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

IMPROPHIL

Stacks Image 3873
Stacks Image 3877
Improphil präsentiert als amtierender Theatersport-Schweizermeister den Klassiker des Improvisationstheaters!

Aus dem Stegreif und inspiriert durch Vorgaben aus dem Publikum entstehen Theaterszenen, welche durch eine brillante Situationskomik für beste Unterhaltung sorgen. Durch die Show führt eine unbestechliche Moderatorin, während ein virtuoser Pianist die Schauspielenden auch zu improvisierten Songs herausfordern wird! Letztendlich entscheidet das Publikum, wer diese Bühne als Sieger verlassen wird.

Theater Improphil aus Luzern zählt zu den renommiertesten Schweizer Ensembles für Improvisationstheater. Jeder Anlass ist garantiert einmalig und somit eine Uraufführung, Premiere und Derniere zugleich!

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Altersbeschränkung: keine Altersbegrenzung

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

TIM & LISA

Stacks Image 3911
Stacks Image 3915
Tim & Lisa werden Moderatoren mit Phil Dankner - das einzigartige Kulturprojekt der CHOLLERHALLE ZUG

Wir von der CHOLLERHALLE ZUG bieten nach dem grossen Erfolg der vergangenen Workshops, weiteren Jugendlichen von 8 – 16 Jahren, diese einmalige Gelegenheit an.

Dieses Angebot «Tim & Lisa werden Moderatoren» wird von Moderator Phil Dankner als Coach in einem neuem Workshop angeboten.

Hier kannst du dich anmelden: http://chollerhalle.ch/timundlisa/
Close

KUNZ

Stacks Image 3924
Stacks Image 3928
Kopf aus, Herz auf Tour!

Der Vorverkauf für die
KUNZ Tour ist jetzt eröffnet.
Nach seiner Auszeit zieht es KUNZ zurück auf die Bühne: Mit noch ungehörten Melodien und neuen Instrumenten im Gepäck erwartet KUNZ seine Fans voll frisch getankter Energie. Besungen und gefeiert wird dabei, was KUNZ nicht nur auf der Bühne am wichtigsten ist - die Freude am Leben und die Liebe zur Musik. Dies zeigt sich auch auf dem neuen Album, welches KUNZ aktuell mit Produzent Thomas Fessler aufnehmen.

Wer die Band und ihre Energie live erleben möchte, sollte sich jetzt schon sein Ticket sichern, denn für die wenigen Live-Shows dieses Jahr waren und sind schon fast alle Tickets weg. Und wir erinnern uns: schneller als man KUNZ rückwärts buchstabiert, waren die Tickets fürs KKL an allen vier Abenden in Folge restlos ausverkauft.

www.kunzmusik.ch

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:15 Uhr

Altersbeschränkung: Keine.

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

LENA-LISA GSELL

Stacks Image 3936
Stacks Image 3940
Kopf aus, Herz auf Tour!

Der Vorverkauf für die
KUNZ Tour ist jetzt eröffnet.
Nach seiner Auszeit zieht es KUNZ zurück auf die Bühne: Mit noch ungehörten Melodien und neuen Instrumenten im Gepäck erwartet KUNZ seine Fans voll frisch getankter Energie. Besungen und gefeiert wird dabei, was KUNZ nicht nur auf der Bühne am wichtigsten ist - die Freude am Leben und die Liebe zur Musik. Dies zeigt sich auch auf dem neuen Album, welches KUNZ aktuell mit Produzent Thomas Fessler aufnehmen.

Wer die Band und ihre Energie live erleben möchte, sollte sich jetzt schon sein Ticket sichern, denn für die wenigen Live-Shows dieses Jahr waren und sind schon fast alle Tickets weg. Und wir erinnern uns: schneller als man KUNZ rückwärts buchstabiert, waren die Tickets fürs KKL an allen vier Abenden in Folge restlos ausverkauft.

www.kunzmusik.ch

Türöffnung: 18:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:15 Uhr

Altersbeschränkung: Keine.

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close
MAI

THE SWEET

Stacks Image 3455
Mehr als 50 Jahre auf der Bühne und kein bisschen müde !

Gene Simmons sagte einst: "Ohne The Sweet hätte es Kiss nie gegeben" , "Mötley Crüe wollten The Sweet sein" sagte Nikki Sixx und Joe Elliott wäre gerne in der Band gewesen !
Mit weltweit mehr als 55 Millionen verkaufter Alben gelangen SWEET 34 Nummer Eins Kracher rund um den Globus mit zeitlosen Welthits wie "Blockbuster!", "Hell Raiser", "The Ballroom Blitz", "The Six Teens", "Action", "Fox On The Run" und "Love Is Like Oxygen".
Schon vor einigen Jahren läutete SWEET mit ihrer "FINALE" - Tour die letzte größere Tour der Band ein. Ganz abtreten wird die Band aber nicht, sondern Andy Scott, Pete Lincoln, Tony O'Hora und Bruce Bisland kommen nach den weltweiten Shows zum 50-jährigen Jubiläum im Frühjahr 2019 erneut nach Deutschland und in die Schweiz um mit Ihren Fans Musikgeschichte zu feiern !
Wer dabei sein möchte, sollte sich die Tickets zeitnah sichern...

www.thesweet.com

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Altersbeschränkung: ab 16 Jahren (oder in Begleitung eines Erwachsenen)

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

TANZFEST ZUG

Stacks Image 3962
Stacks Image 3966
Mit unterschiedlichen Ansätzen und Statements kreieren lokale Tanzschaffenden lebendige‚ witzige‚ skurrile und poetische Kurzstücke. Mit dabei ein experimentelles Stück mit beeinträchtigen Menschen in Zusammenarbeit mit der Zuwebe und Insieme.
Die abwechslungsreichen Stücke der Tänzerinnen und Tänzern ergeben ein abendfüllendes Programm und bieten dem Publikum einen Einblick in die vielfältige Welt des zeitgenössischen Tanzes.

SEA OF NOISES
Tanz: Maja Luthiger & Klaudia Snios
Musik: Gilbert Gabriel

TWO SPOTS ON A ONION
Tanz: Seraina Sidler-Tall
Musik: Lana Kostic

SO UND NICHT ANDERS – ein inklusives Tanzprojekt von Jeanine Elsener und Massimiliano Madonna mit Lana Kostic (Sound)

Jinx03 - Schweizer Tanzpreise goes Tanzfest
Von: József Trefeli und Gábor Varga
Mit: Gyula Cserepes, László Takács


Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 20:45 Uhr

Altersbeschränkung: keine Altersbegrenzung

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

BINGO SHOW

Stacks Image 3467
Ein rasantes Spiel mit lukrativen Gewinnchancen, einmaligen Preisen und raffiniertem Entertainment! Kein Abend ist wie der andere, wenn Starkomiker Beat Schlatter, Komödiantin Anet Corti und der Berner Musiker Christian Häni (Halunke) mit dem Publikum ihr legendäres BINGO spielen. Die Spannung steigt mit jeder Zahl, denn nie ist man sicher, was mehr zu fürchten ist: leer auszugehen oder falsch zu rufen? Denn bei letzterem drohen Strafen, genauso einmalig, schräg und zum Schreien komisch wie die Preise, Filmeinspielungen und die musikalischen Highlights!

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Altersbeschränkung: keine Altersbegrenzung

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

HäRZ

Stacks Image 3117
E Abend mit Härz: Im kommenden Jahr gibt es die sechs Frauen endlich live zu sehen und zu hören.

Mit Unplugged-Versionen ihrer Mundarthits und in einem ganz persönlichen Rahmen. Härz haben mit ihrem ersten Album im Frühling 2018 die Herzen der Schweizerinnen und Schweizer im Sturm erobert. Mit Mundartsongs, die ganz persönliche Geschichten aus ihren Leben erzählen. Und die gibt es bald auch live zu hören: Nur von Piano oder Gitarre begleitet empfangen Härz ihre Fans in einem intimen, gemütlichen Rahmen.

Zum Programm gehören natürlich ihre beliebtesten Songs wie «Sonä Momänt»,
«Aifachi Liebi» oder «Fäderä im Wind». «Und dazwischen erzählen wir Anekdoten aus unserem Alltag als Mütter, Ehefrauen und Musikerinnen», erzählt Nyna aus dem
Bünderland. «Schliesslich sind genau diese Momente, die wir für immer bei uns tragen, der Stoff aus dem unsere Lieder sind.» Die sechs Frauen von Härz kommen aus verschiedenen Kantonen und fallen durch ihre aussergewöhnlichen Stimmen auf.

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:15 Uhr
Ende: 22:15 Uhr

Altersbeschränkung: keine Altersbegrenzung

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

OUT OF TIME

Stacks Image 3811
Stacks Image 3815
OUT OF TIME
Die Zeit steht im unverdienten Ruf, alle Wunden zu heilen. Dem ist jedoch nicht so. Denn traumatische Erlebnisse graben sich in die Psyche und den Körper von Menschen ein. Dort schlummern sie im Verborgenen und kommen plötzlich oder aber periodisch zum Vorschein und drängen – meist aktiviert durch einen konkreten Auslöser/Trigger – an die Oberfläche. Der/die Traumatisierte kann das in der Vergangenheit erfahrene Trauma somit immer wieder er- und durchleben. Traumatische Ereignisse stellen zudem eine Zäsur innerhalb des linearen Zeiterlebens dar und durchkreuzen reguläre Zeitordnungen. Sie katapultieren die Betroffenen aus der Zeit hinaus und lassen sie die Zeit vergessen, als würde diese einen Moment lang stillstehen. In OUT OF TIME werden die Traumata der Performer*innen wachgerufen und in visuelle, musikalische und körperlich-tänzerische Ausdrucksformen übersetzt. Verhandelt werden dabei Grenzerfahrungen, Vulnerabilität und und die Brüchigkeit von Subjektivität und Identität.

«Als die Feuerwehr und der Krankenwagen ankamen, stand ich bereits vor dem Haus. Ich war barfuss, schwarz vom Rauch und schwer geschockt. Viele Leute waren auf der Strasse. Sie starrten auf unser Haus, es brannte aus jedem Fenster. Zwei Jungs hatten Bierdosen in der Hand.» Emma Skyllbäck, Performerin OUT OF TIME

Konzept: Irina Lorez & Mona De Weerdt
Künstlerische Leitung, Choreografie: Irina Lorez
Performance: Emma Skyllbäck, Anik Katharina Auer, Jul Diller, Nicole Lechmann, Manel Salas, Jenna Hendry und Emeric Rabot
Musik/Komposition: Marie-Cécile Reber
Licht & Bühne: Michael Eigenmann
Kostüme: Nic Tillein
Dramaturgie: Mona De Weerdt
Grafik: Eric Amstutz
Produktionsleitung: Irina Lorez & Eric Amstutz
Produktion: Irina Lorez & Co / Die andere Zeit 

Eintritt 15.-

Türöffnung: 19.00 Uhr
Beginn: 20.00 Uhr
Ende: ca 22.00 Uhr


Altersbeschränkung: keine Altersbegrenzung

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

IMPROPHIL

Stacks Image 3854
Stacks Image 3858
Improphil präsentiert als amtierender Theatersport-Schweizermeister den Klassiker des Improvisationstheaters!

Aus dem Stegreif und inspiriert durch Vorgaben aus dem Publikum entstehen Theaterszenen, welche durch eine brillante Situationskomik für beste Unterhaltung sorgen. Durch die Show führt eine unbestechliche Moderatorin, während ein virtuoser Pianist die Schauspielenden auch zu improvisierten Songs herausfordern wird! Letztendlich entscheidet das Publikum, wer diese Bühne als Sieger verlassen wird.

Theater Improphil aus Luzern zählt zu den renommiertesten Schweizer Ensembles für Improvisationstheater. Jeder Anlass ist garantiert einmalig und somit eine Uraufführung, Premiere und Derniere zugleich!

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Altersbeschränkung: keine Altersbegrenzung

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

KUNSTPAUSE

Stacks Image 3556
Stacks Image 3560

KUNSTpause Jubiläumsausstellung
Die KUNSTpause ist eine Plattform für junge Künstler, an der jedes Jahr Werke von ca. 30 Künstlerinnen und Künstler aus Zug, der Umgebung und neu sogar aus dem Ausland gezeigt werden. Wir konzentrieren uns nicht ausschliesslich auf das Feld der bildenden Kunst, sondern fragen explizit nach den Schnittstellenbereichen zwischen Kunst, Grafik, Design, Musik, Performance und Digitaler Kunst. An der Jubiläumsausgabe vom 6.-9. Juni 2019 in der Chollerhalle Zug werden unteranderem Galeristinnen und Galeristen zu Besuch sein und es wird ein/e KünstlerIn für eine Einzelausstellung in der lakeside gallery ausgewählt und eine Artist in Residence im Kunstkiosk Baar vergeben.
Seit rund 15 Jahren engagiert sich die KUNSTpause für eine lebendige Jungkunst in der Zentralschweiz. Wir wollen Kunstschaffenden einen Ort des Experimentierens und des Austausches bieten. Mit der jährlichen Kunstausstellung ist es Künstlern bis 35 Jahren möglich ihr Schaffen einem breiten Publikum zu präsentieren. Das Publikum kann während drei Tagen junges Kulturschaffen in einem entspannten und inspirierenden Umfeld erleben.
Die Gründeridee
2004 hatten Dorian Iten und Julia Häcki im Rahmen ihrer Maturaarbeit die KUNSTpause – eine Plattform für junge Künstlerinnen und Künstler – ins Leben gerufen. Ihr Ziel war, Kunst nicht nur auszustellen, sondern auch zu feiern. Junge Künstlerinnen und Künstler sollten die Möglichkeit erhalten, ihre Ideen, Umsetzungen und Vorstellungen einem kunst- und kulturinteressierten Publikum zu präsentieren. Der Nachwuchs wird unterstützt, indem Kunst diskutiert, verstanden und sichtbar gemacht wird. Berührungsängste zwischen Kunstschaffenden und ihrem Publikum werden abgebaut. Die KUNSTpause Zug ist ein wichtiges und wertvolles Unikum für die jungen Kunstschaffenden in Zug.
SHOWCASE
Das Ausstellungsformat Kunstpause bietet jungen Künstlern Gelegenheit ihr Können der Öffentlichkeit zu präsentieren.
NETZWERK
Wir schaffen Begegnungen. Mit unseren Partnern aus dem Galeriebereich ermöglichen wir den Künstlern Ausstellungs- und Atelierstipendien.
VERMITTLUNG
Wir treten mit der Öffentlichkeit in einen Austausch und bringen Kunst und Kultur ins Gespräch.
Weitere Informationen zum Jahresprogramm finden Sie unter www.kunstpause.ch

Close

KUNSTPAUSE

Stacks Image 3593
Stacks Image 3774

KUNSTpause Jubiläumsausstellung
Die KUNSTpause ist eine Plattform für junge Künstler, an der jedes Jahr Werke von ca. 30 Künstlerinnen und Künstler aus Zug, der Umgebung und neu sogar aus dem Ausland gezeigt werden. Wir konzentrieren uns nicht ausschliesslich auf das Feld der bildenden Kunst, sondern fragen explizit nach den Schnittstellenbereichen zwischen Kunst, Grafik, Design, Musik, Performance und Digitaler Kunst. An der Jubiläumsausgabe vom 6.-9. Juni 2019 in der Chollerhalle Zug werden unteranderem Galeristinnen und Galeristen zu Besuch sein und es wird ein/e KünstlerIn für eine Einzelausstellung in der lakeside gallery ausgewählt und eine Artist in Residence im Kunstkiosk Baar vergeben.
Seit rund 15 Jahren engagiert sich die KUNSTpause für eine lebendige Jungkunst in der Zentralschweiz. Wir wollen Kunstschaffenden einen Ort des Experimentierens und des Austausches bieten. Mit der jährlichen Kunstausstellung ist es Künstlern bis 35 Jahren möglich ihr Schaffen einem breiten Publikum zu präsentieren. Das Publikum kann während drei Tagen junges Kulturschaffen in einem entspannten und inspirierenden Umfeld erleben.
Die Gründeridee
2004 hatten Dorian Iten und Julia Häcki im Rahmen ihrer Maturaarbeit die KUNSTpause – eine Plattform für junge Künstlerinnen und Künstler – ins Leben gerufen. Ihr Ziel war, Kunst nicht nur auszustellen, sondern auch zu feiern. Junge Künstlerinnen und Künstler sollten die Möglichkeit erhalten, ihre Ideen, Umsetzungen und Vorstellungen einem kunst- und kulturinteressierten Publikum zu präsentieren. Der Nachwuchs wird unterstützt, indem Kunst diskutiert, verstanden und sichtbar gemacht wird. Berührungsängste zwischen Kunstschaffenden und ihrem Publikum werden abgebaut. Die KUNSTpause Zug ist ein wichtiges und wertvolles Unikum für die jungen Kunstschaffenden in Zug.
SHOWCASE
Das Ausstellungsformat Kunstpause bietet jungen Künstlern Gelegenheit ihr Können der Öffentlichkeit zu präsentieren.
NETZWERK
Wir schaffen Begegnungen. Mit unseren Partnern aus dem Galeriebereich ermöglichen wir den Künstlern Ausstellungs- und Atelierstipendien.
VERMITTLUNG
Wir treten mit der Öffentlichkeit in einen Austausch und bringen Kunst und Kultur ins Gespräch.
Weitere Informationen zum Jahresprogramm finden Sie unter www.kunstpause.ch

Close

KUNSTPAUSE

Stacks Image 3591
Stacks Image 3781

KUNSTpause Jubiläumsausstellung
Die KUNSTpause ist eine Plattform für junge Künstler, an der jedes Jahr Werke von ca. 30 Künstlerinnen und Künstler aus Zug, der Umgebung und neu sogar aus dem Ausland gezeigt werden. Wir konzentrieren uns nicht ausschliesslich auf das Feld der bildenden Kunst, sondern fragen explizit nach den Schnittstellenbereichen zwischen Kunst, Grafik, Design, Musik, Performance und Digitaler Kunst. An der Jubiläumsausgabe vom 6.-9. Juni 2019 in der Chollerhalle Zug werden unteranderem Galeristinnen und Galeristen zu Besuch sein und es wird ein/e KünstlerIn für eine Einzelausstellung in der lakeside gallery ausgewählt und eine Artist in Residence im Kunstkiosk Baar vergeben.
Seit rund 15 Jahren engagiert sich die KUNSTpause für eine lebendige Jungkunst in der Zentralschweiz. Wir wollen Kunstschaffenden einen Ort des Experimentierens und des Austausches bieten. Mit der jährlichen Kunstausstellung ist es Künstlern bis 35 Jahren möglich ihr Schaffen einem breiten Publikum zu präsentieren. Das Publikum kann während drei Tagen junges Kulturschaffen in einem entspannten und inspirierenden Umfeld erleben.
Die Gründeridee
2004 hatten Dorian Iten und Julia Häcki im Rahmen ihrer Maturaarbeit die KUNSTpause – eine Plattform für junge Künstlerinnen und Künstler – ins Leben gerufen. Ihr Ziel war, Kunst nicht nur auszustellen, sondern auch zu feiern. Junge Künstlerinnen und Künstler sollten die Möglichkeit erhalten, ihre Ideen, Umsetzungen und Vorstellungen einem kunst- und kulturinteressierten Publikum zu präsentieren. Der Nachwuchs wird unterstützt, indem Kunst diskutiert, verstanden und sichtbar gemacht wird. Berührungsängste zwischen Kunstschaffenden und ihrem Publikum werden abgebaut. Die KUNSTpause Zug ist ein wichtiges und wertvolles Unikum für die jungen Kunstschaffenden in Zug.
SHOWCASE
Das Ausstellungsformat Kunstpause bietet jungen Künstlern Gelegenheit ihr Können der Öffentlichkeit zu präsentieren.
NETZWERK
Wir schaffen Begegnungen. Mit unseren Partnern aus dem Galeriebereich ermöglichen wir den Künstlern Ausstellungs- und Atelierstipendien.
VERMITTLUNG
Wir treten mit der Öffentlichkeit in einen Austausch und bringen Kunst und Kultur ins Gespräch.
Weitere Informationen zum Jahresprogramm finden Sie unter www.kunstpause.ch

Close

KUNSTPAUSE

Stacks Image 3638
Stacks Image 3788

KUNSTpause Jubiläumsausstellung
Die KUNSTpause ist eine Plattform für junge Künstler, an der jedes Jahr Werke von ca. 30 Künstlerinnen und Künstler aus Zug, der Umgebung und neu sogar aus dem Ausland gezeigt werden. Wir konzentrieren uns nicht ausschliesslich auf das Feld der bildenden Kunst, sondern fragen explizit nach den Schnittstellenbereichen zwischen Kunst, Grafik, Design, Musik, Performance und Digitaler Kunst. An der Jubiläumsausgabe vom 6.-9. Juni 2019 in der Chollerhalle Zug werden unteranderem Galeristinnen und Galeristen zu Besuch sein und es wird ein/e KünstlerIn für eine Einzelausstellung in der lakeside gallery ausgewählt und eine Artist in Residence im Kunstkiosk Baar vergeben.
Seit rund 15 Jahren engagiert sich die KUNSTpause für eine lebendige Jungkunst in der Zentralschweiz. Wir wollen Kunstschaffenden einen Ort des Experimentierens und des Austausches bieten. Mit der jährlichen Kunstausstellung ist es Künstlern bis 35 Jahren möglich ihr Schaffen einem breiten Publikum zu präsentieren. Das Publikum kann während drei Tagen junges Kulturschaffen in einem entspannten und inspirierenden Umfeld erleben.
Die Gründeridee
2004 hatten Dorian Iten und Julia Häcki im Rahmen ihrer Maturaarbeit die KUNSTpause – eine Plattform für junge Künstlerinnen und Künstler – ins Leben gerufen. Ihr Ziel war, Kunst nicht nur auszustellen, sondern auch zu feiern. Junge Künstlerinnen und Künstler sollten die Möglichkeit erhalten, ihre Ideen, Umsetzungen und Vorstellungen einem kunst- und kulturinteressierten Publikum zu präsentieren. Der Nachwuchs wird unterstützt, indem Kunst diskutiert, verstanden und sichtbar gemacht wird. Berührungsängste zwischen Kunstschaffenden und ihrem Publikum werden abgebaut. Die KUNSTpause Zug ist ein wichtiges und wertvolles Unikum für die jungen Kunstschaffenden in Zug.
SHOWCASE
Das Ausstellungsformat Kunstpause bietet jungen Künstlern Gelegenheit ihr Können der Öffentlichkeit zu präsentieren.
NETZWERK
Wir schaffen Begegnungen. Mit unseren Partnern aus dem Galeriebereich ermöglichen wir den Künstlern Ausstellungs- und Atelierstipendien.
VERMITTLUNG
Wir treten mit der Öffentlichkeit in einen Austausch und bringen Kunst und Kultur ins Gespräch.
Weitere Informationen zum Jahresprogramm finden Sie unter www.kunstpause.ch

Close

PONY M. TOUR D'AMOUR

Stacks Image 3526
Pony M. - Tour d'Amour

Seit mehr als fünf Jahren widmet sich Yonni Meyer alias Pony M. allem, was dich und mich und die Welt bewegt. Ihr absolutes Herzensthema ist und bleibt jedoch die Liebe. Deshalb steht ihre Lesetour 2018/19 ganz im Zeichen dessen, was unsere Herzen verbindet, sie zu schmelzen und zu brechen vermag. Eine Hommage an das Höchste aller Gefühle. Pony M. liest ein «Best of» ihrer Texte aus den letzten fünf Jahren, über die Liebe zu den Eltern, zu den Freunden, über Liebeskummer, Dating und Herzschmerz - und letztlich auch über die Liebe zu sich selbst.

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Altersbeschränkung: keine Altersbegrenzung

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

ANNA ROSSINELLI

Stacks Image 3548
Stacks Image 3530
Drei Jahre nach ihrem letzten Album nimmt Anna Rossinelli den musikalischen Faden wieder auf und serviert mit «Hold Your Head Up» ihren neusten Streich. Dabei drückt sie die Reset Taste und liefert eine frische Single, die den eingeschlagenen Weg des letzten Albums «Takes Two To Tango» weitergeht und in Herz und Bauch eines jeden trifft, denen Schmerz und Gefühlschaos nicht fremd sind.

«I turned myself into a tragic memory» die Midtempo Ballade geht tief.

Der Zuhörer merkt, hier wurde irgendwo Geschirr zerschlagen. Nicht wenig. Anna lässt uns an ihrem Leben teilhaben und macht klar: Die letzten Jahre waren ein Auf und Ab: Liebe, Musik, Trennung, Schmerz, Neuanfang, Musik.

Eingängige Pianoklänge, ein schleppender Beat, elektronische Elemente und mittendrin eine Seele, die im Kampf stark wurde. Die Schweizerin legt ihr Herz auf den Tisch und zeigt, dass sie gewachsen ist als Mensch und Künstlerin. «Ich bin positiv, habe mich von Altem befreit», schaut Anna nach vorne und freut sich auf die unmittelbare Zukunft. Denn: «Für die neuen Songs liessen sich Georg,
Manu und ich Zeit. Es hat sich gelohnt. Ich kann behaupten, dass dies mit Abstand unser bestes Werk ist». Kaum verwunderlich. Spannte Anna Rossinelli für die Produktion des im kommenden Januar erscheinenden Albums «White Garden» mit dem langjährigen Weggefährten und Produzenten Simon Kistler zusammen. Zudem begleitete Pablo Nouvelle die Entstehung des vierten Langspielers als Co Produzent. Eine Konstellation, die einiges verspricht.

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:00 Uhr

Altersbeschränkung: ab 14 Jahren.
Empfehlung: Ab 14 Jahren geeignet. Dies ist eine Empfehlung des Veranstalters.
Tickets können jedoch auch unter 14 Jahren gekauft werden in Begleitung eines Erwachsenen.


Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch

(djo)
Close

SEAT Music Session

Stacks Image 3538
Stacks Image 3542
Musik live und hautnah
Das einzigartige 360°-Bühnenerlebnis tourt zwei Wochen lang quer durch die Deutschschweiz. Erleben Sie grosse Emotionen, brillante Musiker und ein exklusives Line-up aus internationalen und nationalen Stars.
Wie kein anderer versteht es der Initiator und künstlerische Leiter Phil Dankner gemeinsam mit internationalen und nationalen Top-Music-Acts ein Feuerwerk an unvergesslichen Momenten auf die 360°-Bühne zu zaubern. Auf gediegenen Loungehockern erleben die Gäste die hochkarätigen Stars mal solo, im Duett oder auch als All-Star-Performance. Jedes Konzert ist anders. In dieser einzigartigen Atmosphäre trifft das intime Wohnzimmerfeeling einer Jamsession auf die Dynamik grosser Konzert-Liveshows.
Die SEAT Music Session geht auch 2019 auf Tour. Die ersten Stars haben schon zugesagt. Seien Sie gespannt, welche Künstler ausserdem dabei sein werden. Erfahren Sie mehr über den einzigartigen Musikevent mit 360°-Bühnenerlebnis. Melden Sie sich für den SEAT Music Session Newsletter an oder folgen Sie uns auf Facebook, Instagram oder Youtube.
Weitere Infos:
www.seatmusicsession.ch
Close

HALLOWEEN 2019

Stacks Image 3697
Stacks Image 3701
HALLOWEEN CIRCUS 2019

Das grösste Halloween Festival 2019 der Zentralschweiz!

Du hast das HALLOWEEN CIRUS Festival 2018 in der CHOLLERHALLE ZUG erlebt? Jetzt setzen wir an der VOL 4. noch eine schippe drauf... "Bigger, Faster & More!"

ALWAYS SOLD OUT! SO BUY EARLY :-)

- Location: CHOLLERHALLE ZUG
- Music: House, Openformat, Tropical, Reggaeton, RnB, Hip Hop
- Big Halloween Hall Theme
- Meet & Greet with your Stars
- 3D Visuals by Rec.design VJ Crew
- Photo Wall by S Photography
- ONEWAY Ticket

Türöffnung: 21:00 Uhr
Beginn: 21:00 Uhr
Ende: 04:00 Uhr

Altersbeschränkung: ab 16 Jahren

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close

CRAZY DIAMOND

Stacks Image 3438
CRAZY Diamond - Bombastisches Pink Floyd-Tribute

Am 9. November verwandelt Crazy Diamond die Chollerhalle in einen Pink-Floyd-Tempel. Eindrückliche Videoprojektionen und eine imposante Lichtshow tragen zur unbeschreiblichen Atmosphäre bei. Die Band geniesst bei Pink-Floyd-Fans und der Musikpresse einen ausgezeichneten Ruf als wohl beste Tribute-Band weltweit. Die Konzertbesucher erwartet eine rund dreistündige, wuchtige Show der Superlative.

Die sieben Musikerinnen und Musiker pflegen das Erbe ihrer Vorbilder mit viel Leidenschaft und auf allerhöchstem Niveau. Was nicht selten dazu führt, dass Pressestimmen urteilen, die Band sei mindestens so gut oder gar besser als das Original. Fans pilgern denn auch durch die halbe Schweiz zu den fulminanten Konzerten von Crazy Diamond.

Türöffnung: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Ende: 22:30 Uhr

Altersbeschränkung: ab 16 Jahren (oder in Begleitung eines Erwachsenen)

Rollstuhlplätze: Bitte wenden Sie sich an den Veranstalter. Telefonnummer 041 761 37 38 oder Mail: info@chollerhalle.ch

Organisator & Weitere Infos:
www.chollerhalle.ch
Close
Stacks Image 2142
Stacks Image 409
Print at home: www.starticket.ch

Vorverkaufsstellen:
– SOB-Bahnhöfe
– Schweizerische Post
– Manor
– Coop City
– Altdorf, Neue Urner Zeitung, Höfligasse 3, 6460 Altdorf
– Kriens, Heggli Reisen Weltweit, Pilatusmarkt, 6010 Kriens
– Luzern, Neue Luzerner Zeitung, LZ Corner, Pilatusstrasse 12, 6003 Luzern
– Stans, Neue Nidwaldner Zeitung, Obere Spichermatt 12, 6370 Stans
– Sursee, Buchhandlung Untertor, Bahnhofstrasse 11, 6210 Sursee
– Willisau, DJ's Music Shop, Ettiswilerstrasse 12, 6130 Willisau

CallCenter: 0900 325 325 (CHF 1.19/Min ab Festnetz)

CHOLLERHALLE
Abendkasse am Veranstaltungstag (Tür- und Kassenöffnung gemäss Programm)


© 2017 Chollerhalle Zug Kontakt